Erfolgreiches Befreiungsfest in Aachen

CAM00237Gemeinsam mit dem Antikriegsbündnis Aachen, der VVN/BdA, der SDAJ und dem Antifaschistischen Aktionsbündnis Aachen haben wir Kommunisten das 8. Mai Komitee Aachen gegründet, um in diesem Jahr den 70. Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus würdig zu feiern.

Mit einer kleinen Ausstellung und einem bunten Programm konnten wir über 200 Aachener Bürger am 8. Mai informieren und gemeinsam mit ihnen jenen Tag feiern an dem die Sowjetunion und die Alliierten uns vom Faschismus befreiten. Damit konnten wir auch einen Gegenpol zur alltäglichen Geschichtsverschiebung setzen. Während in deutschen Medien immer mehr die Schicksale der Vertriebenen in den Mittelpunkt gestellt werden und ihre Mitschuld verschwiegen wird, machten wir klar wer vom Faschismus profitierte und wer auch nach dem Sturz der faschistischen Führer nach kurzer Zeit wieder an der Macht war. Der Zusammenhang zwischen Kapitalismus und Faschismus stand bei uns auf der Tagesordnung.CAM00236

Das AKB wies zudem auf die zunehmende Russlandhetze hin und das Verschweigen der Opfer der Sowjetunion bei der Befreiung Deutschlands. Besonders eindrucksvoll wurde dies durch den Film “Der große vaterländische Krieg” den staunenden Zuschauern deutlich.

Gerade das viele “normale” Bürger mit diesem Fest erreicht werden konnte und das es nicht ein “linkes” Unter-sich-bleiben wurde macht dieses Befreiungsfest zu einem großen Erfolg. Es bleibt zu wünschen, dass es nicht die letzte Aktion des 8. Mai Komitees war. Denn mit dem Antikriegstag steht das nächste Ereignis an, wo es abermals darum geht, den Menschen aufzuzeigen, dass wir keinen Krieg wollen und schon gar nicht für imperialistische Interessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.