DKP in Aktion beim Internationalen Frauentag

WP_20160308_16_46_57_ProTraditionell verteilt die Aachener DKP am 8. März, dem Internationalen Frauentag rote Nelken und das UZ-Extra an die Bürgerinnen (und auch die Bürger) unserer Stadt. Dabei unterstützten uns die Genossinnen und Genossen der SDAJ Aachen tatkräftig.

Auch 2016 stand die DKP wieder in der Stadt, um so mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und aufzuzeigen, dass es in schwierigen Zeiten nur eine Alternative für die Bevölkerung gibt und diese kann niemals rassistisch oder gar faschistisch sein. Die Wahlen der letzten Tage haben deutlich gemacht, dass die Menschen nach Lösungen für die Probleme in diesem Land suchen. Das die Rattenfänger der AfD davon profitieren ist dabei eine Schande, aber auch nicht weiter überraschend. Schließlich wurde dieser Partei eine mediale Öffentlichkeit geschaffen, die es leicht machte sich als Protestpartei aufzuspielen. So ist es gerade die “Lügenpresse” die einen hohen Anteil am Erfolg der AfD hat.

Dabei vertritt die AfD Positionen, die den Interessen der breiten Bevölkerung entgegenstehen. Sie wollen keinen Mindestlohn, aber Verschärfungen von Hartz IV. Sie richten sich gegen die Gewerkschaft und damit gegen die größte Organisation der Arbeiterklasse. Und ihre Positionen zur Frauenpolitik dürfte wohl eher wieder zu den drei großen K´s führen (Kind, Küche, Kirche).

Auch deshalb geht die DKP unabhängig von Wahlen auf die Straße, um mit den Menschen zu diskutieren, sei es am Internationalen Frauentag oder an jedem ersten Wochenende im Monat. Denn wer nur zu Wahlzeiten mit den Menschen redet, der darf sich nicht wundern, dass diese ihm enttäuscht den Rücken zudrehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.