Kategorie-Archiv: Jugend

Festival der Jugend

In diesem Jahr ist es endlich wieder soweit, dass Festival der Jugend findet wieder in Köln statt und alle (außer Faschisten) sind eingeladen.

Die DKP wird mit dem Cafe K auch ihren Beitrag zum politischen Ereignis beisteuern. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Homepage Festival der Jugend.

Da die Kolleginnen und Kollegen der GDL über Pfingsten für ihre Rechte kämpfen organisieren wir Fahrgemeinschaften zum Festival. Wer Interesse hat meldet sich einfach über unser Kontaktformular, über Facebook oder über dkpaachen@gmx.de.

SDAJ Pfingstcamp West 2013

2013 finden wieder die regionalen Pfingstcamps der SDAJ statt. In NRW findet das Pfingstcamp West in Münster vom 17. – 20. Mai statt. Wir werden auch dieses mal die jungen Genossinnen und Genossen aktiv unterstützen. Denn die Pingstcamps sind eine wichtige Einrichtung in Zeiten wo sämtliche Angebote für Jugendliche immer mehr kommerzialisieren. Das Pfingstcamp wird nicht nur für Jugendliche gemacht, sondern von ihnen selber gestaltet. Neben viel Raum für Konzerte und Parties, nehmen auch politische Diskussionen, ein Fussballturnier, Kreativ-Workshops und viele andere Aktivitäten ihren Platz ein. Es lohnt sich also vorbeizukommen und noch besser, man fährt direkt mit der SDAJ Aachen gemeinsam zum Camp!

Mehr Informationen erhaltet ihr auf der offiziellen Homepage: Pfingstcamp West

Anmelden könnt ihr euch auf der Seite der SDAJ Aachen.

“Generation Empörung”

Unser Autor Fred Schmid schreibt über Hintergründe und Motive der Jugendbewegung. Seit dem 15. Mai ziehen jugendliche Demonstranten durch Spaniens Großstädte und besetzen zentrale Plätze. “Indignados” nennen sie sich, die Empörten. Sie protestieren gegen Jugendarbeitslosigkeit und gegen Perspektivlosigkeit, gegen soziale Einschnitte und gegen jene, die ihnen all das eingebrockt haben: Banker, Rating-Agenturen, Politiker. Am 27. Mai versuchte die Polizei die Plaza de Catalunya in Barcelona unter Einsatz brutaler Gewalt (siehe Video und Fotos) zu räumen. Sie ging mit Schlagstöcken und mit Gummigeschossen gegen die Demonstranten vor, die seit 14 Tagen auf dem Platz campiert hatten. Aber die Bevölkerung von Barcelona solidarisierte sich mit der Protestbewegung, Tausendende strömten zur Unterstützung auf den Platz. Daraufhin musste sich die Polizei zurück ziehen. Und Stunden später waren Tausende der “Indignados” zurückgekehrt. In der Nacht auf Montag beschloss das oberste basisdemokratische Entscheidungsorgan in Madrid, die Vollversammlung, dass die Besetzung des Platzes Puerta del Sol bis auf Weiteres fortgesetzt wird.
Der Protest der Empörten ist inzwischen auch auf der Place de la Bastille in Paris angekommen. Ebenfalls in Griechenland: Am Wochenende versammelten sich Zehntausende Jugendlicher in Athen und in 60 anderen Städten Griechenlands auf “Plätzen der Empörung”. Nachdem die bisherigen Proteste von Parteien und Gewerkschaften organisiert wurden, sind die nach spanischem Vorbild durchgeführten Aktionen für Griechenland etwas Neues. Diese Jugendaufstände markieren ein neues Kapitel im europäischen Kampf gegen die Wirtschaftskrise.

Artikel weiterlesen auf Kommunisten.de